Spielbericht

Fun Ball Dortelweil gegen TSG Wölfersheim

Die erwartet klare Niederlage gab es zum Auftakt der Saison 2013/2014 in Dortelweil. In den Eingangsdoppeln verloren Kilb/Schroeder gegen Linne/Stiller 3:1, wobei die Sätze jeweils äusserst knapp zu unseren Ungunsten endeten. Schock/Bastian gegen Seedorf/Hartnagel ereilte das selbe Schicksal- auch sie verloren knapp mit 3:1. Die in dieser Spielklasse unerfahrenen Vonderlehr/Schmidt spielten gegen Neeser/La Conte ebenfalls sehr unglücklich und verloren ebenso 3:1- und das trotz guten Spiels.

Sieg der 1. Mannschaft

In diesem vermeintlichen Spitzenspiel der 1. Mannschaft gegen Büdingen-Lorbach II ging es für beide Mannschaften eigentlich um nichts mehr. Wölfersheim stand bereits als Meister fest und Büdingen war der vierte Platz nicht mehr zu nehmen. Dennoch wurde es eine äußerst knappe und spannende Begegnung. Könnte auch daran gelegen haben, dass bei Wölfersheim der bis dahin ungeschlagene Schock fehlte. Ihn ersetzte der Spitzenspieler der zweiten Mannschaft Steffen Schmidt.

Die letzten Spielberichte

Die 1. Mannschaft besiegte TV 1907 Gelnhaar II äußerst knapp mit 9:7. Der Anfang sah nicht so gut aus, denn nur das Doppel Welch/Bastian war erfolgreich. Bei den Einzelkämpfen holten unsere Mannen dann auf. Die weiteren Punkte holten dabei Garrit Welch 2x, Matthias Kilb 2x, Christoph Röhrig 2x und Paul Bastian. Doch die Gegenspieler wehrten sich teils erfolgreich. So kam es schließlich zum Enddoppel, das Garrit Welch und Paul Bastian sicher gewannen und damit den Gesamtsieg sicherstellten.

Großer Erfolg gegen Echzell

Nach dem hart umkämpften 9:5-Erfolg der 1. Mannschaft gegen Echzell ist die Meisterschaft zwei Spieltage vor Schluss in trockenen Tüchern. In den Eingangsdoppeln gab es das gewohnte Bild: Kilb/Schroeder unterlagen Sauer/Werner mit 0:3, Welch/Bastian gegen Willems/Erhard und Schock/Röhrig gegen Ester/Weißenborn siegten jeweils sicher mit 3:0.

9:2-Auswärtssieg gegen TTC Nidda

9:2-Sieg in Nidda. Die Tür zur Meisterschaft für die 1. Mannschaft ist durch diesen deutlichen, aber in dieser Höhe etwas zu hoch ausgefallenen Sieg, offen. In den noch drei ausstehenden Spielen reicht bereits ein Unentschieden, um das Unerwartete wahr zu machen.

TTG Lindheim chancenlos gegen TSG Wölfersheim

Ohne jegliche Chance war der Gast aus Lindheim gegen die kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft stehenden Wölfersheimer. In den Doppeln das gewohnte Bild: Welch/Bastian  gegen Kohlstetter/Agbaba 3:0 und Schock/Röhrig gegen Seifert/Elsinger 3:0 bei einer deutlichen Niederlage von Kilb/Schroeder gegen Jagsch/Schweikart mit 0:3 sorgten für die 2:1-Führung. Im vorderen Paarkreuz alles beim Alten: Welch schlug Schweikart klar mit 3:1, während Kilb hart für seinen letztlich verdienten 3:1-Erfolg kämpfen musste.

Unsere Jugend sammelt Wettkampferfahrung

Unsere Jugendmannschaft verlor gegen TTC Florstadt II mit 1:6. Der Gegner war deutlich stärker. Unseren Ehrenpunkt erkämpfte Marc Schmidt im Einzel.

Und gegen TTC Ockstadt unterlag die Jugendmannschaft mit 3:6. Da war eigentlich mehr drin, denn der Gegner trat mit nur drei Spielern an, sodass zwei Punkte bereits kampflos sicher waren. Den dritten Punkt holte wiederum Marc Schmidt im Einzel.

Zwei Niederlagen und ein Sieg

Die 2. Mannschaft verlor gegen TTC Ockstadt III klar mit 2:9. Der Beginn war bereits denkbar schlecht, denn alle drei Doppel gingen verloren. Die beiden Ehrenpunkte erkämpfte Steffen Schmidt bei seinen Einzeln.

Auch die 3. Mannschaft unterlag TTC Ockstadt V mit 4:9. Bei den Doppeln war nur die Besetzung Reichert/Wolf siegreich. Bei den Einzelbegegnungen holten dann Michael Schmidt 2x und Stefan Reichert die restlichen Punkte.

Routinierter 9:4-Heimsieg gegen die TTG Büdingen-Lorbach

Ein nie gefährdeter 9:4-Heimsieg gelang dem Meisterschaftsfavoriten TSG Wölfersheim I in der Bezirksklasse gegen Büdingen-Lorbach 3. In den Eingangsdoppeln gewann Welch/Bastian gewohnt sicher gegen Arnold/Wörle (3:0). Kilb/Schroeder konnten ihre Leistung der letzten Spiele nicht abrufen und verloren daher knapp gegen Vogt/Kolland (2:3). Das noch ungeschlagene Doppel Schock/Röhrig tat sich gegen Best/Rokhzad überraschenderweise schwer, gewann aber aufgrund ihres Siegeswillens knapp mit 3:2, was die 2:1-Führung bedeutete.

Zwei große Schritte zum Meistertitel

Die Siegesserie der 1. Mannschaft hielt auch gegen den Tabellen-Zweiten TTC Altenstadt 1 an. Nach erneut starker Leistung aller Spieler der TSG Wölfersheim 1 konnte mit dem 9:4 Sieg im Kampf um den Aufstieg der Vorsprung auf 4 Zähler ausgebaut werden.

Seiten

RSS - Spielbericht abonnieren