TTG Lindheim chancenlos gegen TSG Wölfersheim

Ohne jegliche Chance war der Gast aus Lindheim gegen die kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft stehenden Wölfersheimer. In den Doppeln das gewohnte Bild: Welch/Bastian  gegen Kohlstetter/Agbaba 3:0 und Schock/Röhrig gegen Seifert/Elsinger 3:0 bei einer deutlichen Niederlage von Kilb/Schroeder gegen Jagsch/Schweikart mit 0:3 sorgten für die 2:1-Führung. Im vorderen Paarkreuz alles beim Alten: Welch schlug Schweikart klar mit 3:1, während Kilb hart für seinen letztlich verdienten 3:1-Erfolg kämpfen musste.

Unsere Jugend sammelt Wettkampferfahrung

Unsere Jugendmannschaft verlor gegen TTC Florstadt II mit 1:6. Der Gegner war deutlich stärker. Unseren Ehrenpunkt erkämpfte Marc Schmidt im Einzel.

Und gegen TTC Ockstadt unterlag die Jugendmannschaft mit 3:6. Da war eigentlich mehr drin, denn der Gegner trat mit nur drei Spielern an, sodass zwei Punkte bereits kampflos sicher waren. Den dritten Punkt holte wiederum Marc Schmidt im Einzel.

Zwei Niederlagen und ein Sieg

Die 2. Mannschaft verlor gegen TTC Ockstadt III klar mit 2:9. Der Beginn war bereits denkbar schlecht, denn alle drei Doppel gingen verloren. Die beiden Ehrenpunkte erkämpfte Steffen Schmidt bei seinen Einzeln.

Auch die 3. Mannschaft unterlag TTC Ockstadt V mit 4:9. Bei den Doppeln war nur die Besetzung Reichert/Wolf siegreich. Bei den Einzelbegegnungen holten dann Michael Schmidt 2x und Stefan Reichert die restlichen Punkte.

Routinierter 9:4-Heimsieg gegen die TTG Büdingen-Lorbach

Ein nie gefährdeter 9:4-Heimsieg gelang dem Meisterschaftsfavoriten TSG Wölfersheim I in der Bezirksklasse gegen Büdingen-Lorbach 3. In den Eingangsdoppeln gewann Welch/Bastian gewohnt sicher gegen Arnold/Wörle (3:0). Kilb/Schroeder konnten ihre Leistung der letzten Spiele nicht abrufen und verloren daher knapp gegen Vogt/Kolland (2:3). Das noch ungeschlagene Doppel Schock/Röhrig tat sich gegen Best/Rokhzad überraschenderweise schwer, gewann aber aufgrund ihres Siegeswillens knapp mit 3:2, was die 2:1-Führung bedeutete.

Zwei große Schritte zum Meistertitel

Die Siegesserie der 1. Mannschaft hielt auch gegen den Tabellen-Zweiten TTC Altenstadt 1 an. Nach erneut starker Leistung aller Spieler der TSG Wölfersheim 1 konnte mit dem 9:4 Sieg im Kampf um den Aufstieg der Vorsprung auf 4 Zähler ausgebaut werden.

3. Mannschaft gegen SV Bauernheim V

Auch die 3. Mannschaft errang gegen SV Bauernheim V einen Sieg mit stolzen 9:5. Gleich zu Beginn waren die Doppel Schmidt/Rabold und Picha/Koch siegreich. Und bei den Einzeln erkämpften Michael Schmidt 2x, Christopher Steinhauer, Peter Picha 2x, Dominik Koch und Jan Rabold die notwendigen Siegpunkte.

2. Mannschaft gegen SV 98 Rosbach II

Der 2. Mannschaft gelang gegen SV 98 Rosbach II ein fulminanter Sieg mit 9:1. Der Start gelang gleich bestens, denn alle drei Doppel in den Besetzungen Dombrow/Oppler, Schmidt/Vonderlehr und Wolf/Picha waren erfolgreich. Auch bei den Einzelbegegnungen waren unsere Mannen deutlich überlegen. Dabei holten Steffen Schmidt 2x, Kai Vonderlehr, Benjamin Wolf, Boris Dombrow und Rainer Oppler die restlichen Punkte. Der Gegner errang nur einen Ehrenpunkt.

1. Mannschaft siegt verdient mit 4:9 in Gedern

Mit einer hohen Willenskraft, den Sieg in Gedern unter Dach und Fach zu bringen, endete die Partie mit 4:9 für unsere 1. Mannschaft zwar relativ deutlich, doch um ein, zwei Punkte zu hoch. Nach den Eingangsdoppeln konnte Schock/Röhrig gegen Kaltenschnee/Naumann nach überlegtem Spiel mit 3:1 gewinnen, während Welch/Bastian gegen Kipper/Johl in der gewöhnungsbedürftigen Gederner „Sporthalle“ überraschend mit 1:3 verlor. Nach dem Spielverlust von Kilb/Vonderlehr gegen Brandt/Krug (1:3) lag man 1:2 zurück.

2. Mannschaft gegen TTG Ober-Mörlen III

Die 2. Mannschaft unterlag TTG Ober-Mörlen III mit 4:9. Bei den Doppeln war nur die Besetzung Oppler/Reusing erfolgreich, und zwar im 5. Satz. Auch bei den Einzelbegegnungen fiel die Entscheidung oft erst im 5. Satz, leider nur selten zu unseren Gunsten. Die restlichen Punkte erkämpften Kai Vonderlehr 2x und Rainer Oppler.

2. Mannschaft gegen SV 98 Rosbach

Noch schlimmer erging es der 2. Mannschaft gegen SV 98 Rosbach. Dabei verlor sie mit niederschmetternden 0:9. Ganz verwunderlich ist dieses Ergebnis nicht, denn Rosbach ist Tabellenzweiter und bei uns fielen zwei Stammspieler krankheitsbedingt aus, sodass zwei Ersatzspieler aushelfen mussten.

Seiten

TSG-Wölfersheim Tischtennis RSS abonnieren